Tiergestützte Therapie / Pädagogik

Mit Therapiehunden spielerisch lernen? Gewusst wie!

Tiergestützte Therapie /Pädagogik
(AAT = Animal Assisted Therapy)

Die tiergestützte Therapie (AAT = Animal Assisted Therapy) hat sich in der Arbeit mit verhaltensauffälligen Kindern im emotionalen und sozialen Bereich ebenso bewährt wie beim Einsatz mit Schülern zur Behebung von Lernstörungen und Teilleistungsschwächen wie Konzentrationsstörungen, ADS, ADHS, Legasthenie und Dyskalkulie.
Hunde wirken einerseits beruhigend und vermitteln Sicherheit, andererseits funktioniert ihre Kommunikation anders als die zwischenmenschliche. Diese Verschiebung der Kommunikationsweise bewirkt, dass zwischen Hund und Klient offener interagiert wird. In Sachen Kontaktaufnahme und Einforderung von Zuwendung besitzen Hunde einen hohen Aufforderungscharakter. Ganz nebenbei werden in der Tiergestützten Therapie Selbstkontrolle und Disziplin sowie Konsequenz erarbeitet. Als optimale Co-Trainer spiegeln die Vierbeiner in ihren Reaktionen das Verhalten der Kinder: ein Sozialkompetenz-Training der besonderen Art.

Tiergestützte Therapie / Canepädagogik

Während Pädagogik als Wissenschaft der Erziehung und Bildung heute oftmals den Schwerpunkt auf die Bildung (z.B. Schule) legt, konzentriert Canepädagogik sich auf den Bereich der Erziehung und wird von uns unter anderem im Bereich der kinderpsychologischen Beratung eingesetzt. Sie will Kinder in erster Linie wieder erziehungsfähig und -willig machen, sie in die Gemeinschaft integrieren, um dann mittelbar auch Bildung zu ermöglichen.
Canepädagogik dient der Arbeit mit verhaltensauffälligen, beziehungsgestörten Kindern und Jugendlichen, zu denen der Zugang aufgrund ihrer Biographie auf normalem Wege (z.B. Beratung) erschwert oder gar unmöglich geworden ist.
Kinder, die gelernt haben, niemandem zu vertrauen, sich nur auf ihre Fäuste zu verlassen und jedem Problem mit Gewalt oder Flucht zu begegnen, sind nicht nur für Erzieher und Therapeuten eine (oft zu) große Herausforderung, sondern stellen sich selbst und ihr Umfeld vor immer größere Probleme.

Quelle: „Canepädagogik – Hilfe zur Erziehung mit dem und durch den Hund“ (ISBN 978-3-8442-3318-6)

www.canepaedagogik.de/tiergestuetzte-paedagogik-buch 

Einsatzgebiete/Förderbereiche 


Weitere Angebote:

Hundeführerschein für Kids
Gebrauchsanleitung Hund
Besuchsdienste

Logo TBDeV

Unsere Praxis ist Mitglied im TBDe.V. (Berufsverband Therapiebegleithunde Deutschland e.V.)